Auch am letzten Spieltag einer langen Medenrunde ging es quasi nur noch um die sogenannte „Goldene Ananas“, befanden wir uns doch mittlerweile in sicheren Gefilden der Tabelle und auch unser Gastgeber TC Brühl war nach 6 sieglosen Spielen in Folge in der Tabelle bereits abgeschlagen abgestiegen.

Trotzdem gingen wir sehr motiviert in dieses Match, wollten wir doch unseren 3. Rang in der Tabelle verteidigen und auch nicht unbedingt als einzige Mannschaft gegen den 1. Absteiger als Verlierer vom Platz gehen! Die erste Einzelrunde begann bei Nieseldauerregen, wobei wir der Bitte der Gegner entsprachen, mit Punkt 1 (Christian Prinz) anstatt Punkt 2 (Michael Bag) zu beginnen, da der gegnerische Punkt 1 nach dem Einzel gehen musste. Schnell stellte sich heraus, dass die Aufgabe nicht ganz so einfach zu bewältigen sein würde, wie nach dem Tabellenstand zu vermuten gewesen wäre, hatte sich doch der TC Brühl mit 2 bis 3 regulären Spielern der Herren 30-Mannschaft verstärkt, mit dem Ziel, sich mit Anstand aus der 1. Bezirksklasse zu verabschieden.

So musste Christian Prinz an Punkt 1 schnell erkennen, dass die Nummer 1 des TC Brühl bei seiner3:6/4:6-Niederlage an diesem Tag einfach einen Tick abgeklärter agierte.

Thorsten Winter an Punkt 6 sorgte mit seinem 6:3/6:3-Sieg für unseren ersten Punkt, machte aber bei dem andauernden Nieselregen trotz eines relativ souveränen Auftritts nicht wirklich einen sehr zufriedenen Eindruck. Trotzdem kann man als Saisonfazit für ihn festhalten, dass er in diesem Jahr einen großen Leistungssprung nach vorne gemacht hat, was sich auch in seiner 3:2-Bilanz bei der ersten Mannschaft ablesen lässt, wobei er seine beiden Niederlagen auch erst im 3. Satz hinnehmen musste.

Mittlerweile kämpfte der völlig übermüdete Lionel Maugé über 3 Sätze an Punkt 4 einen letztlich erfolglosen Kampf und verlor mit 6:4/3:6/3:6, so dass es nach der 1. Einzelrunde 1:2 aus unserer Sicht stand. Man muss Lio aber in Schutz nehmen, war er doch in der vorherigen Nacht bei der „Arena of POP“ im Dauereinsatz und erst gegen 07:30 in der Frühe nachhause gekommen! Nach einer kurzen Dusche war er dann um 08:30 bereits wieder am Treffpunkt! Vor soviel Einsatzbereitschaft und Mannschaftsgeist kann man nur den Hut ziehen - Chapeau Lio J !!!

Die zweite Einzelrunde ließ sich für uns (auch wettermäßig) besser an, hatte es doch mittlerweile aufgehört zu regnen! Zwar konnte Marco Kober an Punkt 5 seine aufsteigende Tendenz diesmal nicht bestätigen und verlor nach teilweisigem Rückfall in alte „chaotischere“ Zeiten mit 2:6/3:6, doch die anderen beiden Matches an Punkt 2 (Michael Bag 6:2/6:1) und an Punkt 3 (Steffen Illbruck 6:1/6:0) wurden in souveräner Manier zum 3:3-Zwischenstand nach den Einzeln gewonnen. Damit hat Michael bereits in der 2. Saison in Folge kein Einzel verloren und bestätigte einmal mehr seine Stellung als absoluter Leistungsträger der 1. Herren. Auch Steffen steigerte seine Bilanz auf 5:2-Einzelsiege (bei zwei 3-Satz-Niederlagen), was gemessen an seinem Alter von mittlerweile 45 Jahren nicht hoch genug zu bewerten ist. 

Einen absolut gelungenen  Saisonabschluss konnten wir schließlich in den Doppeln feiern, wurden doch alle 3 gewonnen -Prinz/Kober 6:4/6:4 im 1. Doppel, Illbruck/Maugé 4:6/6:2/11:9 im 2. Doppel und Bag/Winter 6:2/6:1 im 3. Doppel. Auch wenn diese 3 Siege natürlich durch das Fehlen des gegnerischen Punkt 1 in den Doppeln begünstigt war, tat das unserer allgemeinen Freude über eine insgesamt gelungene Saison keinen Abbruch mehr und wir ließen uns das hervorragende „Abschlußessen“ gut schmecken, auch wenn Lionel am Tisch bereits einschlief und davon dann doch nicht mehr allzu viel mitbekommen hat!

Mo, 10.10.2022 19:00 - 20:00
Konditions- und Bewegungstraining
Schulsporthalle in Mannheim-Vogelstang, Eisenacher Weg
Sa, 22.10.2022 09:00 - 13:00
3. Arbeitseinsatz
So, 23.10.2022 11:00
Herbstwanderung
Sa, 12.11.2022 09:00 - 13:00
4. Arbeitseinsatz
Do, 24.11.2022 18:00
Jugendspielerversammlung
Keine Termine