Beim Auswärtsspiel im schönen Assamstadt, gut eineinhalb Stunden von Mannheim entfernt, musste man bedingt durch Spielerabsagen erneut auf die Unterstützung der Herren 40er bauen.

Dankenswerterweise zeigten sich Steffen Illbruck und Jörg Freter bereit, die lange Fahrt auf sich zu nehmen und das Team zu unterstützen. Verzichten musste die TGV dagegen auf den etatmäßigen „Einser“ Michael Bag, und so kam es zu einem engen Spiel gegen den TSV Assamstadt. Die Einzel von Steffen Illbruck und Alex Schimek an den Punkten 1+2 gingen leider in zwei Sätzen verloren, stattdessen wurden die Einzel von Florian Wellenreuther und Kay Schenkel an Punkt 3+4 klar gewonnen. Die Spiele der beiden hinteren Punkte gingen jeweils in den Champions Tie-Break, einmal mit dem glücklicheren Ende für die TGV im Falle von Jonas Schulze, zum anderen leider mit dem unglücklicheren Ende bei Jörg Freter. So stand es nach den Einzel 3:3. Aus Sicht der TGV wurde 3 gleichstarke Doppel ins Rennen geschickt, um die nötigen 2 Punkte für den Auswärtssieg zu ergattern. Das dritte Doppel Schenkel/Freter fuhr einen ungefährdeten Zweisatzsieg ein, währen das zweite Doppel Illbruck/Schulze sich knapp im Champions TieBreak geschlagen geben musste. Im Einser-Doppel bewiesen Schimek/Wellenreuther dann Nerven und fuhren einen engen Zweisatzsieg nach Hause. Die Freude war groß nach dem 5:4 Erfolg in Assamstadt!

Sa, 21.07.2018 18:00 -
Sommerfest
Sa, 22.09.2018
Clubmeisterschaften Finale
Sa, 22.09.2018
TGV Herbstfest
So, 23.09.2018
TGV Oktoberfest
So, 21.10.2018
Herbstwanderung
Sa, 21.07.2018 14:00
Junioren U18 - SGK Heidelberg 1
Keine Termine

Aktuell sind 147 Gäste und keine Mitglieder online